Logo3

Lebenshilfe

für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung Senden  und  Umgebung e. V.

Wohnstaette_Web Sportgruppe_Web Ausflug März 2012_Aussch_Web Pause_Web
2013 Weihnachtsfeier 155 Sommerfest_2011_Web LH-Gründerinnen_Web
Wohnstätte

Im Januar 2000  wurde unsere Wohnstätte eröffnet. 20 junge Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen fanden in zwei Wohngruppen und einer Trainingsgruppe ein neues Zuhause. Die Wohngruppen bestanden anfangs aus jeweils acht Bewohnerinnen und Bewohnern und in der Trainingsgruppe vier Bewohnerinnen und Bewohner ein neues Zuhause.
Jeder hat sein eigenes Zimmer und teilt sich das Bad mit einem Mitbewohner.

Die Wohnstätte liegt mitten in der Gemeinde Senden. Um in das Ortszentrum oder zum Busbahnhof zu gelangen müssen wir nur wenige Schritte gehen. Das Haus hat einen großen Garten und dahinter fließt gleich die Stever.

a_Round_Rectangle_20

Wohnstaette 05_Web Wohnstaette 06_Web Wohnstaette 02_Web Wohnstaette 04_Web Wohnstaette 03_Web

Ziel unserer Arbeit

Ziel unserer Arbeit ist es, den Bewohnern ein Zuhause zu schaffen, in dem ein lebendiges Miteinander, das einer familiären Situation nahe kommt, stattfinden kann. Die Anerkennung der BewohnerInnen als eigenständige Persönlichkeit, Selbstbestimmung und Integration, sind die Grundprinzipien unserer Arbeit. Die pädagogische Begleitung und Förderung bietet die notwendige Hilfestellung zu einem möglichst selbstbestimmten Leben innerhalb der Gemeinschaft des Hauses und im Austausch mit dem gesellschaftlichen Umfeld. In unserer Arbeit legen wir besonderen Wert auf eine geschlechtsspezifische Pflege, so dass in den Gruppen immer ein Mann und eine Frau zusammen die Gruppe betreuen.


Die Trainingsgruppe

In der Trainingsgruppe leben Menschen, die sich wünschen in Zukunft auch in einer kleineren Wohngemeinschaft, mit einem Freund oder auch alleine in einer Wohnung zu leben. Auf dem Weg in die Selbständigkeit werden sie in dieser Gruppe besonders in den lebenspraktischen Fähigkeiten gefördert und gefordert. Seit  Januar 2007  leben zwei Bewohner in einer Außenwohngruppe, die vom Wohnheim betreut wird. Zusätzlich bietet die Lebenshilfe Senden e.V. seit Januar 2007 ambulant betreutes Wohnen für zwei junge Menschen mit Behinderung an.


Die Erweiterung der Wohnstätte

Im Jahr 2011 haben wir unsere Wohnstätte erweitert. Da viele Menschen mit Behinderung sich ein Leben in ihren eigenen Wänden wünschen, haben wir die Trainigsgruppe erweitert und mittlerweile leben in dieser Gruppe sieben junge Menschen.


Tagestour am 1. Mai

1_Mai2012

Brötchen für unterwegs ..

1_Mai_2012_2

gleich geht´s los  ..

1_Mai_2012_3

mit dem Fahrrad ..

Wohnheim_Mai_2_2012

oder zu Fuß ..

1_Mai_2012_4

gemütlicher Ausklang ..


Der Alltag der Bewohner

Die Bewohner gehen tagsüber alle in einer Werkstatt arbeiten. D.h., dass sie morgens um 7 Uhr aus dem Haus gehen und am späten Nachmittag gegen 17:30 Uhr wieder Zuhause eintreffen. Dann bleibt noch Zeit, um eventuell einen Arztbesuch zu erledigen, einzukaufen, oder auch das Zimmer zu putzen oder Wäsche zu waschen. Gegen 18:30 Uhr wird zu Abend gegessen und danach bleibt noch Zeit um gemeinsam fernzusehen, Musik zu hören oder Gesellschaftsspiele zu spielen.


Trainieren für das Sportabzeichen - mit dem ASV Senden - mittwochs von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Training-Sportabzeichen-2012-01 Training-Sportabzeichen-2012-02 Training-Sportabzeichen-2012-03 Training-Sportabzeichen-2012-06 Training-Sportabzeichen-2012-07

Freizeit in der Wohnstätte

Die Wochenenden verbringen die Bewohner in der Wohnstätte oder besuchen ihr Elternhaus. Mittwochs trifft sich jede Gruppe am „runden Tisch“ und bespricht das kommende Wochenende. Es werden Aktivitäten geplant und überlegt was gekocht werden soll. Wir kochen in unserer Wohnstätte selber. Jede Gruppe ist mit einer großen offenen Küche ausgestattet. Die Zutaten werden in den Supermärkten vor Ort eingekauft. Jeder Bewohner übernimmt dabei seinen Fähigkeiten entsprechende Aufgaben.
Im Ort Senden gibt es viele kulturelle und sportliche Veranstaltungen die wir besuchen oder auch mit gestalten. Außerdem gibt es in Senden ein schönes Schwimmbad, dass wir regelmäßig besuchen, einen Minigolf- und einen Swinggolfplatz. Im Sommer lassen wir den Abend auch einmal in einem Biergarten ausklingen.
Natürlich gehören bei uns auch Eltern, Geschwister und Freunde dazu, mit denen wir eng zusammen arbeiten und die in unserem Haus gern gesehene Gäste sind.